Fit Star
News

Nach der Wiesn ist vor dem Beachbody: Wie Detox für den optimalen Trainingsstart sorgt

FIT STAR FITNESSBLOG I THEMA: ERNÄHRUNG

 

Das Oktoberfest ist eines der Highlights im Münchner Veranstaltungskalender und das zurecht: Neben guter Stimmung und vielen Fahrgeschäften locken vor allem eine kühle Maß Bier und allerlei bayerische Leckereien die Besucher an. Nach der Wiesn wollen viele die Kalorien der Schlemmerzeit wieder abtrainieren und auch Nicht-Wiesn-Besucher zieht es im Herbst wieder vermehrt in die Fitnessstudios. Wer kraftvoll in die neue Trainingssaison starten will, kann vorab eine Detox-Kur machen.

WAS IST DETOX?

Detox ist die Kurzform von „Detoxification“, dem englischen Wort für „Entgiften“ – und die Übersetzung verrät schon worum es hauptsächlich geht: Den eigenen Körper von Giften, sogenannten Schlacken, zu reinigen. Jeder Mensch sammelt Giftstoffe im Körper an, teilweise bewusst durch ungesunde Ernährung, Rauchen oder Alkohol, teilweise aber auch unbewusst durch Umwelt-Schadstoffe wie beispielsweise verschmutze Luft oder auch eine stressbedinge Hormon-„Vergiftung“. 

Daher ist es durchaus sinnvoll die Entgiftungs-Organe wie Leber, Nieren und auch unsere Haut mit einer Detox-Kur zu unterstützen. Das gibt nicht nur neue Energie, weil es den Stoffwechsel ankurbelt, sondern klärt auch das Hautbild und stärkt das Immunsystem, was wiederum den Körper vor Krankheiten schützt.

Dabei gibt es zwei verschiedene Arten von Detox: 

 

1. DAS BASENFASTEN

Beim Basenfasten findet die Entgiftung über den Darm statt. Man verzichtet auf säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Käse, Weißmehl, Süßigkeiten, Kaffee und Alkohol. Dadurch wird der Körper entsäuert und der Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht. Die ersten beiden Tage werden meist nur Obst und Gemüse gegessen und die Verdauung zu entlasten. Danach fokussiert sich die Ernährung auf frische und basische Lebensmittel wie Bananen, Kartoffeln, Spinat, Möhren, Kohlrabi, Fenchel, Rucola, Rosinen oder getrocknete Feigen. Die Einteilung in saure und basische Lebensmittel erfolgt übrigens nach dem PH-Wert (> 7 ist basisch, < 7 ist sauer). Vom Geschmack eines Lebensmittels lässt sich das eher weniger ableiten, so zählt eine Zitrone beispielsweise zu den basischen Lebensmitteln.

Dauer: maximal 14 Tage

 

2. DETOX-KUR MIT SÄFTEN UND SMOOTHIES

Im Gegensatz zum Basenfasten verzichtet man bei Saft-Kuren komplett auf feste Nahrungsmittel. Stattdessen trinkt man nach einer anfänglichen Darmentleerung Säfte und Smoothies. Die eher dickflüssige Konsistenz ist sättigend und beugt Hunger vor. Mittlerweile gibt es verschiedene Anbieter, die sich auf die Produktion von Säften und Smoothies für Detox-Kuren spezialisiert haben, beispielsweise Kale and Me oder Pure Delight. Sie bieten Detoxpläne an, bei denen die Anzahl der Säfte pro Tag vorgegeben und die Säfte selbst aufeinander abgestimmt sind. Verschiedene Blogger und Influencer haben dazu Erfahrungsberichte veröffentlicht. Natürlich kann man auch selbst aus Salat und Gemüse leckere Säfte und Smoothies pressen.

Dauer: maximal 5 Tage

 

Egal für welche Variante man sich entscheidet, ist es natürlich wichtig, zudem ausreichend Wasser zu trinken. Unterstützend gibt es mittlerweile eine breite Palette an speziellen Detox-Produkten wie Tees, Nahrungsergänzungsmittel, Rezeptbücher, Fußbäder, Duschgele oder auch Detox-Massagen. Die Wirkung solcher Hilfsmittel, das „Detoxen“ an sich, sowie die Theorie der säure- und basenbildenden Lebensmittel ist aus wissenschaftlicher Sicht bislang nicht zweifelsfrei belegt. Doch auch ohne den wissenschaftlichen Beweis einer reinigenden Wirkung beschreiben viele Menschen nach dem Detox nicht nur das Gefühl von mehr Energie, sondern auch ein besseres Bewusstsein für den eigenen Körper.

Generell sollte man sich bewusst sein, dass eine Detox-Kur den Stoffwechsel und die Verdauung beeinflusst. Gerade die ersten Tage sind eine große Umstellung, auf die der Körper mit leichten Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen oder einem Schwäche-/Schwindelgefühl reagieren kann. Sobald der Gewöhnungseffekt einsetzt verspüren die meisten Menschen aber wie beschrieben mehr Energie. 

 

Eine Detox-Kur hilft nicht nur gegen Müdigkeit und Antriebslosigkeit, sondern sorgt insbesondere vorm Start in die neue Trainingssaison für einen extra Motivationsschub!

 

Informationsquelle: https://www.fitforfun.de/gesundheit/detox-mehr-energie-als-je-zuvor_aid_10883.html